Montag, 23. Oktober 2017

Mona Kasten - Coldworth City

Rezension von Melanie zu Coldworth City von @Mona Kasten

4,5 von 5 🌟 so atemberaubend wie @Dark Angel

Inhalt
Bestseller-Autorin Mona Kasten mischt coole Superhelden-Action mit einer großen Lovestory.
Vor drei Jahren tĂ€uschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die ĂŒber außergewöhnliche FĂ€higkeiten verfĂŒgt, und AID wĂŒrde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren FĂ€higkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorĂŒber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenĂŒber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stĂŒrzen kann.
Ein Superhelden-Roman fĂŒr die riesige Fangemeinde erfolgreicher Serien wie Jessica Jones, Agents of S.H.I.E.L.D., X-Men oder Supernatural.

Das Cover zu diesem Buch ist toll. Die Augen von Raven sind eindrucksvoll blau, wie der Hintergrund, ausserdem sieht man Umrisse der Skyline von Coldworth City.

Zur Geschichte kann ich eigentlich wenig mehr sagen, weil ich sonst heftig spoilern mĂŒsste! Zum Anfang wird man jedenfalls in eine atemberaubende Geschichte regelrecht geworfen, es geht Schlag auf Schlag. Wirklich toller, mitreißender Schreibstil.

Zum Ende des Klappentextes wird ja auf Ähnlichkeiten hingewiesen, aber nichts davon trifft es so gut wie die Serie Dark Angel. Eine Einrichtung die experimentiert, bis einige wenige fliehen können und ab dem Zeitpunkt gejagt werden.

Die Charaktere der Protagonisten sind detailliert und bildhaft gezeichnet! Ravens Emotionen sind glaubhaft und zugleich nachvollziehbar. Sie ist stark, selbstbewusst (manchmal etwas zu selbstsicher) und verantwortungsbewusst. Nur bei ihrem kleinen Bruder Knox ist sie butterweich, sie ermöglicht ihm die bestmögliche Ausbildung und will ihn beschĂŒtzen. Denn die AID, die staatlich Mutanten sucht und wieder einfĂ€ngt.

Knox ist ein cleveres Kerlchen und vergöttert seine Schwester, er schliesst online Kurse ab, da er nicht zu einer richtigen Schule kann, ohne das sie gefunden werden.

Die Dynamik der Beiden ist wirklich bezaubernd, trotz der ganzen Gefahr, merkt man ihre Liebe zueinander in jedem Wort!

Und dann ist da noch Scareface Wade. Ebenfalls ein Mutant der durch die Agency entstellt ist, aber den beiden helfen will. Und um sie fĂŒr den "Untergrund" zu rekrutieren.

Auch die Beziehung von Raven und Wade entwickelt sich weiter!

Leider gibt es keinen Hinweis, ob hier noch weitere Teile folgen, ich wĂŒrde mich freuen!

Ich fÀnde auch gut hier noch einen Prequell nachzureichen, um die Vorgeschichte von Raven, ihrer Mutter und Knox zu erfahren!


Fakten
319 Seiten
Ebook 9,99 €
TB 12,99 €

Erschienen bei der @Verlagsgruppe Droemer Knaur

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3426520419/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1508758493&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=coldworth+city+mona+kasten&dpPl=1&dpID=51sIsxLAE0L&ref=plSrch


Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

Sonntag, 22. Oktober 2017

Marah Woolf - Götterfunke - Liebe mich nicht (Bd 1) (C)

Rezension von Carmen
zu Götterfunke - Liebe mich nicht von Marah Woolf (Band 1)

Klappentext:
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

Meine Meinung:
Der Anfang fing mit einem Schreck an, da hätte ich nicht mit gerechnet. Ich habe sogar was dazu gelernt in griechischer Mythologie. Ich fand das wurde richtig gut umgesetzt. Die Götter sind natürlich der Wahnsinn. Zu Cayden möchte ich nich viel sagen, damit ihr euch selbst eine Meinung bilden könnt. Apoll habe ich irgendwie in mein Herz geschlossen, ich finde ihn toll. Jess mochte ich von Anfang an, ich habe mit ihr mitgelitten. Robyn hätte ich am liebsten eine reingehauen. Die Charaktere gelingen Marah echt immer wahnsinnig gut, sie gibt ihnen immer eine richtige starke Persönlichkeit. Die Geschichte ist etwas besonders. Ich kann sie euch nur empfehlen. Ich werde direkt weiterlesen. Achja, in gemeinen Enden ist Marah auch gut ;).

5 von 5 Sterne!

Das Buch gibt es hier:
GötterFunke - Liebe mich nicht: Band 1 https://www.amazon.de/dp/B01N0L7Z82/ref=cm_sw_r_cp_apa_Iv66zb63HM2PD

Katharina v. Haderer - Blue Scales Bd 1

Rezension von Jenny zu "Blue Scales: Die Drachen von Talanis Bd 1" von Katharina v. Haderer

Klappentext

"Ich trĂ€ume von Wölfen. Mit hechelnden Zungen graben sie die Nasen in die Erde und suchen den Boden nach mir ab. Schwarze Schatten gleiten durch die Nacht, gelbe Augen leuchten wie die Verdoppelung des Himmelsgestirns auf. Egal wohin ich gehe - Augen. Sie schließen sich, ich stehe in der Finsternis." Ein Rudel wölfischer Gestaltenwandler ist in die Stadt gekommen, um eine alte Rechnung zu begleichen: Der Alpha-Wolf will der Familie Song ihren Platz in der Hexade streitig machen - dem Rat aus sechs Familien, die die moderne Stadt Poschovar unter sich aufgeteilt haben. Nie hĂ€tte die 18-jĂ€hrige Christine Christie Song gedacht, dass sie eines Tages in die Belange der Familie hineingezogen werden wĂŒrde. Doch die Wölfe richten ihre Aufmerksamkeit auf das vermeintlich schwĂ€chste Familienmitglied, das - als außereheliches Kind - wohl kaum deren mĂ€chtige magische FĂ€higkeiten geerbt haben kann. Unversehens findet sich die junge Frau in einem gewaltsamen Konflikt wieder, mit dem sie nichts verbindet als ihr Familienname. Ihre einzigen Waffen gegen den Feind: Ihre Sturheit, ein Polo-SchlĂ€ger und die seltsamen, blauen Schuppen an ihren Schultern, die einen Hinweis auf ihren leiblichen Vater geben...



Meinung

Oh mein Gott, was fĂŒr ein tolles Buch. Ich hab es an einem Tag gelesen, bzw einer Nacht, war um 2:15 Uhr fertig. Es ist total klasse und spannend geschrieben, mit Entwicklungen mit denen ich ĂŒberhaupt nicht gerechnet habe. 
Mit der Protagonistin Christine konnte ich mich sehr gut verstehen, einzig dass sie eine gewisse Sache nicht vor ihrer Familie verschweigt, finde ich seltsam, aber vielleicht eröffnet sie das in Band 2? 
Ich fand das komplette Buch gut durchdacht. Man hat sich gar nicht wie in einem Fantasybuch gefĂŒhlt, es war so, als wĂ€re man live dabei und kennt sich aus. Die Autorin hat vieles sehr gut erklĂ€rt. Ich hatte so meine Probleme mit den manchen Namen, aber hey, es ist Fantasy. Die ganzen MachtkĂ€mpfe, Intrigen, das Befinden in der Familie erlebte ich hautnah und gefĂŒhlsmĂ€ĂŸig am eigenen Leib mit. 

Absolute Leseempfehlung! Kauft das Buch!!


Ich möchte mich bei der Autorin Katharina v. Haderer fĂŒr das zur VerfĂŒgung gestellte eBook und ihr Vertrauen bedanken. Dies ist meine eigene Meinung zu dem Buch. 

5 von 5 Sternen

Erschienen im Drachenmond Verlag
eBook Preis 3,99 Euro
Buch Preis 12,90 Euro
Seitenzahl 300

Zu kaufen gibt es das eBook/Buch bei

https://www.drachenmond.de/titel/blue-scales-die-drachen-von-talanis/

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/blue_scales/katharina_haderer/EAN9783959913126/ID47166667.html?jumpId=24222760

https://www.amazon.de/Blue-Scales-Die-Drachen-Talanis/dp/3959913133/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1508656164&sr=8-1&keywords=blue+scales

Samstag, 21. Oktober 2017

BV: Marie Graßhoff - Die Schöpfer der Wolken

#Buchvorstellung

Die Schöpfer der Wolken von Marie Graßhoff

Der Klappentext:
Ciara kann in den TrĂ€umen anderer Menschen lesen wie in BĂŒchern. Ihr Ă€ltester Bruder, der Schriftsteller Koba, ist der Einzige, der davon weiß. Als dieser jedoch auf unerklĂ€rliche Weise verstirbt, Ă€ndert sich fĂŒr die junge Frau alles.
Kobas letztem Wunsch folgend, reist sie mit seinem neusten Manuskript nach Shanghai, um es dort einem dubiosen Verleger zu ĂŒberreichen. Doch in der fremden Stadt kreuzen Menschen ihre Wege, die so sind wie sie.
Menschen mit besonderen FĂ€higkeiten.
Als Erdbeben beginnen, den ganzen Planeten zu erschĂŒttern, die Uhren verrĂŒcktspielen und fremde Dimensionen aus den Spiegeln dringen, begeben sich die jungen Erwachsenen gemeinsam auf die Suche nach dem wahren Grund ihrer Talente - und nach dem Grund dafĂŒr, warum die Welt um sie herum nach und nach zerbricht.
 
 
Seitenanzahl:  400

#BV Martine Kamphuis - Schön, dass du tot bist

#Buchvorstellung
SCHÖN, DASS DU TOT BIST von @Martine Kamphuis

Als Oliver seine Freundin Jet nach mehrjĂ€hriger Beziehung eiskalt abserviert, greift diese zu verzweifelten Mitteln: Unter einem Decknamen freundet sie sich mit Olivers »Neuer« an, beobachtet die junge Frau, geht bald hinter Olivers RĂŒcken in ihrem alten Haus wieder ein und aus. Doch ist Jet die Einzige, die ein falsches Spiel spielt?

Fakten
320 Seiten  
Ebook 6,99 €
TB 9,99 €

Erschienen bei @Droemer Knaur

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier :
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3426500280/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1506000161&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=sch%C3%B6n+das+du+tot+bist&dpPl=1&dpID=51GAD%2BWfmvL&ref=plSrch

-M-

#BV Petra Busch - Das LÀcheln des Bösen

#Buchvorstellung
DAS LÄCHELN DES BÖSEN von @Petra Busch

Nina Bach, 28, chaotischer Freigeist und von ihrer Familie verstoßen, ist schockiert: Ihre Ă€ltere Schwester Frauke, eine erfolgreiche Chirurgin, hat sich das Leben genommen – und sich vor dem Suizid offenbar selbst die Haut des Unterarms abgezogen. Nina hat Frauke gehasst. Doch Selbstmord hĂ€lt sie fĂŒr ausgeschlossen und beginnt nachzuforschen. Der zustĂ€ndige Rechtsmediziner Emil Koswig will ihr nicht helfen. Bis Nina entdeckt, dass auch Koswigs Ehefrau sich selbst getötet und davor ein Auge herausgerissen hat. Gemeinsam suchen sie nach dem Hintergrund fĂŒr die entsetzlichen Taten, und Nina verliebt sich dabei in den charmanten Arzt. Als die dritte Selbstmörderin auf seinem Obduktionstisch liegt, begreift Nina, dass sie Nummer vier sein soll. Doch nicht einmal Koswig glaubt ihr … 

»So einfĂŒhlsam und genau wie Petra Busch erzĂ€hlt im Augenblick keine andere deutsche Autorin von Verbrechen und Mord.« WDR 5 
»Petra Busch schafft es, den Leser bis zum Schluss angenehm auf die Folter zu spannen.« Ruhr Nachrichten

Fakten
448 Seiten  
Ebook 9,99 €
TB 9,99 €

Erschienen bei @Droemer Knaur

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier :
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3426515482/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1505997917&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=petra+busch+das+l%C3%A4cheln&dpPl=1&dpID=51VyKkshqlL&ref=plSrch


-M-

BV: C.M. Spoerri & Jasmin Romana Welsch - Conversion Bd 1

#Buchvorstellung

Conversion: Zwischen Tag und Nacht Bd 1 von C.M. Spoerri & Jasmin Romana Welsch

Klappentext


Skya: »Ich bin Skya und lebe auf der Insel DiĂ©s. Mein Volk ist Ă€ußerst intelligent und wir beten die Göttin Solaris an, die uns tagsĂŒber ihre Gabe leiht. Dann gibt es noch diese gehirnlosen Muskelpakete, die auf der Nachbarsinsel Nox leben und deren KrĂ€fte nachts von ihrem Gott Lunos verstĂ€rkt werden ...«
Zero: »Was willst du damit sagen, Prinzessin?«
Skya: »Unterbrich mich nicht. Ich versuche gerade, den Lesern zu erklĂ€ren, wie unsere Welt funktioniert.«
Zero: »Du meinst wohl eher: unsere beiden Inseln.«
Skya: »Dieser Besserwisser hier ist ĂŒbrigens Zero, der selbstverliebte AnfĂŒhrer der Nox. Aber immerhin hilft er mir, meine Freundin Mona vor den DiĂ©s zu verstecken.«
Zero: »Mhm. Aber nur, weil mein dĂ€mlicher Bruder sich mit deiner Freundin eingelassen und sie geschwĂ€ngert hat!«
Skya: »Wir mĂŒssen jetzt zusammenarbeiten und versuchen, die Schwangerschaft vor den Ältesten geheim zu halten. Ansonsten droht uns allen die Todesstrafe – wir dĂŒrfen untereinander keinen Kontakt haben. Und schon gar keine Kinder zeugen, weil Mona ... sie wird bei der Geburt wahrscheinlich sterben ...«


Erschienen im Sternensand Verlag
eBook Preis 6,99 Euro
Buch Preis 12,95 Euro
Seitenzahl 318

Zu kaufen gibt es das eBook/Buch bei

http://www.sternensand-verlag.ch/shop/fantasy/conversion1.html

https://www.thalia.de/shop/home/suchartikel/conversion_band_1/c_m_spoerri/EAN9783906829234/ID45622517.html

https://www.amazon.de/Conversion-Band-Zwischen-Tag-Nacht-ebook/dp/B01H9YN5J2/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1505495778&sr=1-1&keywords=conversion+spoerri



BV: Karin Koenicke - Millionaire's Rock

#Buchvorstellung

Millionaire's Rock: Sein geheimes Leben von Karin Koenicke

Klappentext


Scott Kerrington hat mĂ€chtigen Ärger am Hals. Der Deal, mit dem er seinen Konzern retten will, steht vorm Platzen und der Aufsichtsrat droht mit Konsequenzen. Um Druck abzulassen nimmt Scott sich gern eine Frau mit ins Schlafzimmer oder eine Gitarre zur Hand – nach fĂŒnf Whiskys ausnahmsweise auf der BĂŒhne einer Bar. 
Journalistin Allyson hasst drei Dinge: Lakritzbonbons, die Firma des arroganten Scott Kerrington und neuerdings die Boston New Gazette, denn dort hat man ihr gekĂŒndigt. Ihre einzige Chance wĂ€re, eine Knallerstory aufzutreiben. Doch wo findet man die? Der Auftritt einer Rockband in Jimmy's Musicbar lĂ€sst sie eine Ă€ußerst heiße FĂ€hrte aufnehmen …


Erschienen bei Amazon
eBook Preis 2,99 Euro (Kindle unlimited)
Buch Preis 8,99 Euro
Seitenzahl 269

Zu kaufen gibt es das eBook/Buch bei

https://www.amazon.de/Millionaires-Rock-Sein-geheimes-Leben-ebook/dp/B073P8BRNP/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1505495034&sr=1-1&keywords=karin+koenicke


Freitag, 20. Oktober 2017

Cea Oskolm - die Gaben der Quelle (Teil1): Versiegelt

4,5 von 5 🌟 neu neu neu und sooo Guuuut! Wirkt auch noch nach😍!

Inhalt
Im Turm des Hochschlosses lebt Königin Aileiya machtlos und von der Welt vergessen wie ein Vogel im goldenen KÀfig.
Salis von den Quanden, ein unerfahrener Assistent aus dem Kanzleramt, erhÀlt den undankbaren Auftrag, die erste Reise seiner jungen Königin zu organisieren.
Ihre Flucht vor den starren Regeln des Protokolls rĂŒttelt an seinem Weltbild.
Antike trifft auf Moderne. Ihre Reise, die in die abgelegensten Winkel der Drei Planeten fĂŒhrt, schĂŒrt Zweifel an einem System, das verbissen die Geschichte seines Volkes auslöscht.
Noch ahnt Salis nichts, doch wenn Legenden erwachen, Àndert sich alles!

Hier gibt es eindeutig Fantasy gemischt mit Sci-Fi und den Rest musste ich mich aufklĂ€ren lassen, denn Steampunk ist mir bisher nicht bekannt gewesen, aber wenn es so wie hier eingearbeitet wurde, mag ich es sehr. Nach dem Klappentext war ich erst ein bissel ĂŒberfordert, das legte sich aber nach den ersten Seiten. Ich bin einzig und allein beim Lesefluss ĂŒber die Namen gestolpert und war kurzzeitig raus aus der Geschichte; liegt vielleicht an mir, aber es ist auch das Einzige, was mich an dieser Story gestört hat.

Der Schreibstil ist flĂŒssig und absolut fesselnd. Man kann sich regelrecht in die Handlung fallen lassen. Und wird mit offenen Armen aufgefangen.
Das Buch ist unheimlich spannend mit einer Art von Humor zwischendurch den ich weder albern noch deplatziert fand; sondern richtig gut punktiert eingesetzt. Auch ein wenig Romance kommt nicht zu kurz. Ein richtiges gut abgerundetes Gericht.

Es lebt durch die unerwartete Sanftheit und dem zarten Zauber zwischen den Zeilen, sowie den starken Charakteren. Und nicht durch blutiges Gemetzel, es ist eine- ich weiss nicht genau wie ich es beschreiben soll- zarte und eher ruhige Geschichte, die dennoch besticht.

Die Protagonisten sind auch ganz besonders und nehmen einen sofort mit, allen voran der bezaubernde Jean prĂ€gt sich ein und lĂ€sst einen nicht mehr los, diese Figur ist so genial dargestellt, das er einen nicht nur durch sein gutsehendes Aussehen, sondern auch charakterlich schnell einem ins Herz ❤ schleicht.

Eine weitere Figur ist Salis, dieser ist zwar eher unscheinbar, aber auch im Kern ehrlich und loyal, und sehr intelligent. Man merkt schon an der IntensitÀt der Beschreibung das mich Jean mehr beeindruckt hat als der aus reichem Hause stammende Salis.

Und dann gibt es noch die Königin, bei dessen Namen mich immer wieder rausbrachte und auch ihr von "Wir"- Gerede nervte mich dezent. Aileiya kriegt aber doch irgendwann den Dreh raus von sich in der Ich-Form zu reden, was sie dann doch noch sympathisch macht. Sie wirkt manchmal kindlich ist aber auch clever und macht hin zum Menschlichen eine tolle Wandlung durch.

Das Cover ist eher schlicht. Wird der tollen Geschichte gar nicht gerecht.

Absolute Leseempfehlung! Und ich freue mich auf die nÀchsten Abenteuer von Jean, Salis und Aileiya!

Fakten
404 Seiten
Ebook 3,99 €
TB 12,99 €

Erschienen bei BoD - Books on Demand

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3744855244/ref=tmm_pap_title_sr?ie=UTF8&qid=1508509782&sr=8-1

Dankeschön an Reziliebe fĂŒr die VerfĂŒgung Stellung des Rezensionsexemplars.

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

FactFriday: selbst schreiben?

Was ist der FactFriday? 

Der FactFriday ist ein jeweils wöchentlich Ă€ndernder Beitrag zu verschiedenen BeitrĂ€gen. Bei den BeitrĂ€gen, sollen wir Blogger euch Follower mitteilen, was wir mit dem Thema verbinden oder nicht verbinden, wenn wir mit dem Thema nichts anfangen können. 



Jenny: Selber schreiben, hmmmm nein. DafĂŒr bin ich eindeutig zu fantasielos. Ich bin immer wieder begeistert, wie Autoren es schaffen neue Welten zu erfinden und dazu eine spannende Geschichte schreiben. Ich glaube in der heutigen Zeit ist es echt schwer was "neues" zu schreiben, weil es schon sooo viel gibt und der Konkurrenzkampf ist auch stĂ€rker geworden. Heute kann sich ja Hinz und Kunz einen Autor schimpfen und dabei keinen geraden Satz herausbekommen.

Carmen: Ich denke ich könnte das nicht, weil ich nicht genĂŒgend Fantasie hĂ€tte um eine ganze Welt zu erschaffen. Ideen hĂ€tte ich vielleicht aber das war es auch schon. Ich bin immer wieder begeistert, wie Autoren es schaffen, so tolle Geschichten, Welten und Personen zu erschaffen. Ich ĂŒberlasse das lieber anderen. :-)

Melanie: Ja, ich oute mich, seit Ende letzten Jahres versuche ich mich an einer Art Horror Biographie. Habe so 50 Buchseiten, und habe auch die komplette Storyline, aber ich komme momentan nicht so richtig weiter, zumal ich das ausschließlich auf dem Handy tippe, weil ich keinen Computer habe. Das ist so anstrengend. Aber ich versuche es weiter. Ich bin aber in erster Linie Blogger, sollte aber jemand meinen Laptop zum Laufen bringen können wĂ€re ich sehr dankbar, meiner bleibt einfach nach dem Anmelden schwarz 
!

Susann: Ja, ich schreibe selbst. Ich habe vor einer halben Ewigkeit einen coolen Traum gehabt und als ich aufgewacht bin, habe ich den sofort aufgeschrieben. Das Blatt sieht aus. Hilfe xD ich habe so schnell geschrieben, damit ich alle Details behalte, dass das Blatt wirklich ĂŒbel aussieht. Die Geschichte habe ich angefangen, aber da ich immer denke „Ach. Das ist eh nur Schund, was ich da schreibe.“, habe ich nur ab und zu mal an der Geschichte gearbeitet. Einige Szenen von dem Traum hĂ€ngen mir immer noch im Kopf. Ein paar Jahre spĂ€ter hatte ich wieder einen richtig tollen Traum. Der hat sich mir förmlich ins GedĂ€chtnis gebrannt. Den musste ich nicht mal aufschreiben. Ich habe zwar nur die Mitte der Geschichte getrĂ€umt, aber das ist erst mal ein Ziel auf das man drauf hin arbeiten kann. Den Anfang und das Ende muss ich mir also noch ausdenken. Na gut. Den Anfang habe ich schon, aber bis der an meinen Traum anknĂŒpfen kann, muss ich noch ein bisschen schreiben. Zurzeit habe ich aber (mal wieder) eine Schreibflaute. Mir ist einfach nicht danach bzw. habe ich Angst, dass ich durch diese Unlust irgendwas versauen könnte. Also noch mehr als so schon xD Da ich auch von dieser Geschichte ĂŒberzeugt war, dass sie 0815 Schund ist, habe ich den Anfang einfach mal testlesen lassen. Jenny hat ihn z. B. gelesen. Sie fand ihn toll. (Jetzt ist gar kein Druck da, dass ich Erwartungen zu erfĂŒllen hab. Neeeeiiin xD). Ich werde die Geschichte sicherlich noch weiter schreiben. Die ist fĂŒr mich das so genannte „Herzensprojekt“. Ich glaube aber, dass das noch dauert, bis ich sie fertig habe. Und außerdem mĂŒsste ich mich dann noch trauen, sie zu veröffentlichen.

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Nicole Neubauer - Moorfeuer (Kommissar Waechter Band 2)

5 von 5 🌟 sehr dĂŒster aber das Ermittlerteam ist immer wieder der Hammer 🔹.

Inhalt
Wenn die Osterfeuer brennen, ist es zu spĂ€t …
In der Einsamkeit eines alten Moors verbrennt eine Frau wie auf einem Scheiterhaufen, um den Hals trĂ€gt sie ein mysteriöses Amulett. Hauptkommissar Waechter und sein Team von der MĂŒnchner Mordkommission werden zu dem Fall hinzugezogen und mĂŒssen feststellen, dass die bisherigen Indizien mehr als dĂŒrftig sind: Eine Brandstelle. Eine Leiche. Hinweise auf Fremdverschulden. Die einzige Spur fĂŒhrt sie schließlich zu einem verfallenen Bauernhaus, aus dem die Tote tags zuvor verschwunden war, und in dem der Geist eines kleinen MĂ€dchens spuken soll. Wer hasste die Frau so sehr, um sie derart grausam zu töten?

Als ich Scheiterhaufen gelesen habe, war der erste Gedanke Hexenverbrennung, und als man etwas mehr ĂŒber die Leiche erfahren hat umso mehr verhĂ€rtete sich anfangs der Verdacht, es handelt sich um ein Mord mit religiösen Hintergrund. Wobei diese Inquisition im Mittelalter ja eher an Denunziation erinnert als an Hexerei magst du jemanden nicht verpetze ihn, hat ja auch zu SS-Zeiten geholfen. Aber dahinter steckt hier soviel mehr. Denn wer findet schon ein Zufallsopfer das gewĂŒnschten Anforderungen erfĂŒllt im Moor bei MĂŒnchen. Und man zufĂ€lligerweise einen Kanister Benzin dabei hat? Und was ist mit dem Geist den die Enkelin des Opfers sieht auf sich?

Moorfeuer ist der 2. Teil der Reihe um die MĂŒnchner Mordkommission und um den Hauptkommissar Michael Waechter und seine Kollegen. Dieser besticht wieder durch seine grandiose Sprache, welche ein sehr hohes Level hat, auch die intensive ErmittlerArbeit ist wieder sinnvoll und exakt beschrieben. Aber dabei nie langweilig.

Die Interaktion der Kommissare auch mit den Erdinger Kollegen ist nicht immer einfach, lÀdt aber auch oft zum Schmunzeln ein. Besonders die Kabbeleien zwischen Brandl und dem Erdinger Leiter der Ermittlungen.

Die einzelnen Charaktere um Waechter wurden von mir schon ausfĂŒhrlich in Kellerkind beschrieben. HinzuzufĂŒgen ist nur, das diese immer mehr herausgearbeitet werden, was einen riesen Spaß macht zu verfolgen. Zwar finde ich Waechter am sympathischsten von allen, aber die Zusammenstellung ist das Geniale hier.

So kann eine einfache Autofahrt mit der Großschnauze Schuster und dem jĂ€hzornigen Brandl zu Lachsalven fĂŒhren😂!

Diesmal wollte ich eigentlich immer wieder ins Buch greifen und dem Brandl rechts und links eine knallen. So gut wie er als Ermittler ist so schlimm ist er zu Hause. Aber das machen die Figuren bei Nicole Neubauer aus. Eine interessante Lebensgeschichte, in die man durch den Schreibstil hinein gezogen wird. Jeder Autor ist doch begeistert, wenn seine Figuren Solche Emotionen verursachen.

Auch der liebe Waechter als bekennender Messie zeigt seine liebevolle Seite, als er kurzfristig die kleine Katze des Opfers versorgt. So das mir ln Gedanken immer wieder ein Aaaaaaaaaaaw hochkam.

Auch wenn dieser Fall atmosphĂ€risch dĂŒster rĂŒberkommt, ist er einfach nur zu empfehlen! Wie die ganze Reihe😍!

Fakten
416 Seiten
Buch 9,99€
Ebook 8,99 €

Erschienen im @Blanvalet Verlag

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier :
https://www.amazon.de/gp/aw/d/373410212X/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1508414994&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=Moorfeuer

Ich möchte mich bei @Randomhouse fĂŒr die VerfĂŒgung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

Christian Handel (Hrsg) - In HexenwĂ€ldern und FeentĂŒrmen

Rezension von Jenny zu „In HexenwĂ€ldern und FeentĂŒrmen“ von Christian Handel u.Ă€.

Klappentext

Tief verborgen in verwunschenen WÀldern leben magische Wölfe, weben finstere Hexen mÀchtige Zauber und suchen mutige Recken nach Erlösung. Lausche dem Gesang der Sirenen, triff den König der Feen und tanze mit den Wesen der Anderswelt im Mondlicht. Doch achte auf deine Schritte. Denn wer sich in den Schatten dieser Welt verliert, bleibt auf ewig verschwunden. Eine mÀrchenhafte Anthologie.



Meinung

Ich habe lange ĂŒberlegt, wie ich die Rezension schreiben soll und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich am besten zu jeder Geschichte einen kurzen Absatz schreiben werde. Daher wird die Rezension etwas lĂ€nger werden. Ich hoffe ihr habt dafĂŒr VerstĂ€ndnis. Das Cover finde ich total schön, es passt auch perfekt zum Inhalt. Was ich nett finde ist, dass am Anfang jeder Geschichte noch ein paar Worte zu den Autoren geschrieben werden, wo auch genannt wird um welche nachfolgende Geschichte es sich handelt. Allerdings – faul wie ich bin – habe ich die meiste Zeit diese ĂŒbersprungen und mich ĂŒberraschen lassen worum es in der Anthologie geht. Bei manchen Geschichten kam ich selber einfach gar nicht drauf.

Michelle Natascha Weber – Der GlĂ€serne Turm

Die Geschichte fand ich total klasse und war entsetzt, als sie zu Ende war, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man daraus einen richtigen Roman machen kann. Ich freue mich auf ihr Buch „Die Rabenkönigin“, da dies ein kleiner Spin-off war. Der Schreibstil ist locker und sĂŒchtig machend. Ich bin begeistert.

Nina Blazon – Schneefieber

Von Nina Blazon’s Story war ich ein wenig enttĂ€uscht, frĂŒher habe ich ihre Geschichten so geliebt, aber irgendwie hat sie es mit dieser Kurzgeschichte es nicht geschafft mich in ihren Bann zu ziehen. Ich fand es ziemlich verwirrend und wenn vorne in der kleinen „Vorstellung“ nicht drin gestanden hĂ€tte um welche MĂ€rchenadaption es sich handelt, wĂ€re ich da selber nicht drauf gekommen.

Alexandra Fuchs – Rot wie Schnee

Nur so viel kann ich dazu sagen: Wow, wow und nochmal wow. Ich war total gefangen, verwirrt und begeistert von der Geschichte. Ich freue mich schon auf Sturmmelodie und Straßensymphonie, die leider beide noch bei mir subben. Aber sobald ich mit den Rezensionsexemplaren durch bin, gibt es kein halten mehr.

Patricia Briggs – Der Preis

Die Autorin schreibt echt klasse, man war sofort von der Geschichte gefangen und wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und wow. Ich hÀtte niemals damit gerechnet. So viel will gesagt sein, es geht um eine Weberin, die jemandem etwas verspricht.

Lena Falkenhagen- Goldregen und Weihrauch

Ich muss leider sagen, dass diese Kurzgeschichte nicht im Kopf bleibt. Ich sitze seit 5 Minuten hier und ĂŒberlege, worum es in dem Buch nochmal ging. *BlĂ€ttert zurĂŒck und liest die erste Seite nochmal* Ach ja, darum geht es. Hier ist in diesem Fall Rapunzel die „Böse“, die in einem Turm gesperrt worden ist, da sie eine… sagen wir mal „dunkle“ Eigenschaft an sich hat. Die Story selber wurde aus Sicht von Prinz Hakon erzĂ€hlt. Es liest sich gut, ein bisschen erotisch, wenn auch ziemlich flott vorbei.

Nina MacKay – Das Aschenputtel-VermĂ€chtnis

Nina MacKay’s Story fand ich sooooo toll, ich war direkt drin und auch hier enttĂ€uscht, dass es viel zu frĂŒh zu Ende war. Da kamen Sachen bei raus, ich kann es euch gar nicht erzĂ€hlen ohne zu spoilern. Weiter so!

Stephan R. Bellem – Der JĂ€ger

Die Geschichte von Stephan R. Bellem war … wie nenne ich es am besten.. ohne euch zu viel zu verraten. Sie war nicht so wie es scheint. Die Story ist aus Sicht des JĂ€gers geschrieben, der fĂŒr die böse Königin arbeitet. Er hat einen kleinen Sohn der seinen Vater immer wieder anbettelt eine Geschichte zu erzĂ€hlen, von der kleinen Prinzessin, die erwachsen wird. Ob die Geschichte ein Happy End hat? Findet es selber heraus.

Halo Summer – Der dĂŒsteren Stunden Glanz

Ich fand die Geschichte klasse, war auch gut umgesetzt. Sie war dĂŒster, meiner Meinung nach, aber das gab der Story ihren Pfiff. Anni – die Protagonistin – hat von ihrem „Großvater“ nichts weiter vererbt bekommen, als Tanzschuhe, einen Teppich und einen Kelch. Nach einem Jahr ist sie, plötzlich obdachlos und muss die Nacht im Freien verbringen. Was ihr da wohl widerfĂ€hrt?

Sylvia Johanna Sollfrank – Die Flöte im Mondlicht

Die Story ist aus Sicht einer Magd, die ab einem bestimmten Zeitpunkt jeden Tag und Nacht eine Flöte spielen hört, und aus der Sicht ihrer ehemaligen besten Freundin, die die Tochter der Herrschaften ist und natĂŒrlich verwöhnt ist. Die Geschichte beginnt traurig und irgendwie war ich von beiden Protagonistinnen genervt. Ich fand es irgendwie verwirrend.

Andreas Suchanek – TrĂ€ume aus Glas und Stein

Hier muss ich gestehen, hab ich die komplette Geschichte ĂŒberhaupt nicht verstanden. Klar am Ende kommt heraus, wer die Person ist, aber trotzdem war das eine Story ohne Boden. Man ist aus irgendeinem Grund in einer Höhle, wo lauter Spiegel sind. Plötzlich sind beide BrĂŒder der Protagonistin da und dann erscheint plötzlich ein „Lumpenmann“ und entfĂŒhrt den jĂŒngsten Bruder. Die Protagonistin und der andere Bruder mĂŒssen diesen retten in dem sie eine Treppe runter gehen und jeden Spiegel an den richtigen Platz hĂ€ngen. Ich fand es langweilig, verwirrend und einfach nur zum wegrennen, so wie die Protagonisten in dem Buch nur am rennen sind. Sorry.

Oliver Schlick – Ascherfeld

Diese Geschichte hat mir ĂŒberhaupt nicht gefallen. Ich weiß nicht woran es lag, ob am Schreibstil oder an dem Protagonisten, der meiner Meinung nach nur rumgemosert hat. Dass es um HĂ€nsel und Gretel ging, habe ich erst am Ende verstanden.

Katharina Seck – Sirenengesang

Die Geschichte von Katharina Seck fand ich nett geschrieben. Ich kam sehr schnell rein und konnte mir auch alles gut vorstellen. Wie die Protagonistin hoch oben im Leuchtturm sitzt und aus ihrem Fenster das Meer, das Wetter und die Schiffe beobachten konnte.

Jim C. Heck – Schwestern der Hecke

Hier war ich mehr als nur verwirrt. Irgendwie habe ich den Faden fĂŒr die Anthologie nicht gefunden. Daher kann ich nicht wirklich was dazu schreiben.

Nicole Böhm – Der Grimmfluch

Die Story wird mit einem richtigen Schocker eröffnet. Die Geschichte beginnt leicht und wird dann – meiner Meinung nach – immer verwirrender vor allem die letzten Seiten. Mir hat es irgendwie gar nicht gefallen. Woran es genau lag, kann ich gar nicht so genau sagen. Ich saß einfach nur da und hab laut „HĂ€?“ gesagt.

Christian Handel – Wie man Zauberspiegel baut

Die Kurzgeschichte von Christian Handel finde ich super interessant und spannend. Jetzt weiß ich wie ein Zauberspiegel gebaut wird und werde es in nĂ€chster Zukunft selber mal herstellen. Haha. Super Story, toll umgesetzt. Leider zu kurz.

Julia Adrian – Das Rattenbiest

Das Rattenbiest ist ziemlich dunkel geschrieben. Aber auch sehr, sehr, interessant. Ich kenne die erste Anthologie nicht und weiß daher nicht, ob die „Schwester“ vom Rattenbiest auch so geschrieben wurde. Das Rattenbiest findet ihr aber auch in der Geschichte von „Die Dreizehnte Fee“.

Bettina Belitz – Der Kristall des blauen Mondes

Die Story ist von Bettina Belitz ist einerseits total schön geschrieben, andererseits aber auch total traurig. Ich fande sie gut gelungen und wĂ€re auch gespannt wie es fĂŒr die Protagonistin weitergeht.

Marissa Meyer - Die kleine Androidin

Mit der kleinen Androidin kam ich ĂŒberhaupt nicht klar. Ich habe nicht verstanden worum es geht und konnte auch kein mir bekanntes MĂ€rchen daraus entnehmen. Die komplette Story fand ich verwirrend. Ich war mehrmals am ĂŒberlegen, ob ich diese nicht abbrechen sollte. Schade.

Maggie Stiefvater - Nur so stark wie die FĂŒĂŸe, die uns tragen

Die Geschichte von Maggie Stiefvater finde ich total klasse umgesetzt. Wir erfahren hier, die Geschichte hinter „Die Prinzessin auf der Erbse“ aus Sicht des „KindermĂ€dchens“ des Prinzen und wie die Auswahl getroffen wird, welche Prinzessin die Erbse unter der Matratze hat.

Vielen Dank an Christian Handel fĂŒr die zur VerfĂŒgung Stellung des Rezensionsexemplars und das Vertrauen.

4 von 5 Sternen

Erschienen im Drachenmond Verlag
eBook Preis 4,99 Euro
Buch Preis 14,90 Euro
Seitenzahl 580

Zu kaufen gibt es das eBook/Buch bei






AI: Lana Rotaru

#Autoreninterview mit Lana Rotaru

Name: Lana Rotaru
Wohnort: noch Aachen 
Lieblingsbuch: gibt es sowas eigentlich wirklich bei Leseratten?
Lieblingsfilm: sehr viele, aber keins, das mir gerade spontan einfallen will XD
Lieblingsessen: alles mit Teig. Nudeln, Pizza, Pasteten ... ihr versteht ;)
Lieblingsfarbe: Orange-Schwarz-Kombi. Oder Lila. Aber eigentlich kommt es drauf an, wofĂŒr ^^
Lieblingsgeruch: puuhh .... Vanille? Ich glaube, es ist Vanille ^^Zumindest kommt dieser Duft oft bei meinen Protagonisten vor :D
Lieblingsurlaubsort: Strand. Egal wo oder welcher <3
Hobbys: Neben dem Schreiben bleibt nicht viel Zeit fĂŒr Hobbys. Aber sonst natĂŒrlich lesen :D


Woher bekommst Du die Ideen fĂŒr deine Romane und Geschichten?
Unterschiedlichlich. Manchmal kommen sie nachts, manchmal beim SpĂŒlen, BĂŒgeln oder generell beim Haushalt machen. Manchmal auch beim Autofahren.

Wie lange brauchst Du fĂŒr ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen?
Ebenso unterschiedlich. Kommt drauf an, wie flĂŒssig sich die Geschichte niederschreiben lĂ€sst. Manchmal geht es schneller, dann schaffe ich es in 2 -3 Monaten. Manchmal dauert es lĂ€nger, dann sind es auch schon mal 4-6 Monate.

In welchem Genre finden wir Dich?
New Adult und Urban-Fantasy

Wann kommt Dein nÀchstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten?
Das ist noch geheim, sollte das Interview vor dem 04.08 erscheinen :P
Sonst ist die Antwort: Rho – Feurig lodernder Herbst (Dante &Amanda 2) am 25.08 

Welche BĂŒcher liegen schon von Dir vor? Wo kann man sie kaufen?
Es gibt die Black-Trilogie, die Dante & Amanda Dilogie, einen Einzelband bei Impress „1000 BrĂŒcken und ein Kuss“, und bereits die ersten 2 BĂ€nde der Deadly Sin Saga 

Wie gemĂŒtlich ist dein Schreibtisch eingerichtet?
Ich schreibe ehrlich gesagt nicht am Schreibtisch, sondern eher auf der Couch. Und die ist verdammt gemĂŒtlich XD

Kann man signierte BĂŒcher von Dir kĂ€uflich erwerben? Und wenn ja, wo?
NatĂŒrlich! Ich freue mich sogar sehr! Am besten schreibt man mir dazu eine Email an: Mail@lana-rotaru.de

Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl?
Hahaha, nein, daran hatte ich niemals gedacht. Selbst als das erste Buch bereits erschienen war, hĂ€tte ich niemals gedacht, dass ich mir jemals hauptberuflich „Schriftstellerin“ nennen dĂŒrfte ^^

Wenn du die Möglichkeit hĂ€ttest, eins deiner BĂŒcher zu verfilmen, welche Schauspieler kĂ€men dafĂŒr in Frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen?
Diese Frage kann ich unmöglich beantworten. Ich liebe alle meine BĂŒcher und ich kenne keine Schauspieler, die an die Protagonisten in meinem Kopf dran kommen :D

Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da ein bestimmte Vorgehensweise/ Rituale oder fliegen die Dir so zu?
Die Frage steht weiter oben bereits beantwortet 

WĂŒrdest du dich selbst in deinen mĂ€nnlichen/ weiblichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann/Frau nicht an?
Jein. Alle meine Protagonisten haben ihre VorzĂŒge, Kanten und Probleme, aber sie passen eben perfekt zu ihrem literalischen Gegenpart und nicht zu mir. Es sei denn, es gibt irgendwann einen Protagonisten, der von meinem Ehemann inspiriert ist :D

Liest du selbst dein Genre oder lieber andere BĂŒcher?
Ich lese ausschließlich meine eigenen Genre.

Was war das letzte Buch welches Du selbst gelesen hast?
Die 11 Gezeichneten von Rose Snow


Wenn du auf eine einsamen Insel auswandern mĂŒsstest welche 3 Dinge wĂŒrdest du mitnehmen? Es gibt kein Strom!!!! Aber eine Monatliche Lieferung!!!
Ein Schlauchboot, einen Wasserfilter und einen vollgeladenen E-Reader, der jeden Monat gegen einen anderen ausgetauscht wird :D

Welche RatschlĂ€ge kannst du „jungen“ Autoren mit auf den Weg geben?
Hört nicht auf, egal wie schwer und unmöglich es erscheint!

Vielen Dank fĂŒr das tolle Interview!