Sonntag, 16. April 2017

Patrick Hertweck - Maggie und die Stadt der Diebe

5 von 5 🌟  Ich lese normalerweise blutige Storys, aber dieses Buch hat mein Innerstes berührt und eine Saite zum Klingen gebracht.

New York, 1870. Kalt und düster ist es in den Slums von Manhattan. Ziellos irrt Maggie durch schmutzige Gassen voller Bettler. Sie ist heilfroh, als sie bei einer Bande junger Diebe Unterschlupf findet. Schon bald fühlt sie sich dort wie zu Hause. Bis eine gemeinsame Diebestour sie zu einem Kirchturm führt, der schlimmste Erinnerungen in ihr wachruft. Maggie muss sich endlich ihrer Vergangenheit stellen. Doch Licht ins Dunkel kann nur einer bringen: der sagenumwobene Herrscher über die New Yorker Unterwelt. Atmosphärisch und fesselnd - ein brillant geschriebenes Erstlingswerk in der Tradition von Rowling und Funke.

Muss man kaufen. Wunderschöne Geschichte. Guter Schreibstil tolles Cover reizende Zeichnungen. Liebevolle Charaktere. Ich will mehr davon haben Fazit: GENIAL
Die Protagonistin Maggie wird kurz vorgestellt und beschrieben, und im nächsten Augenblick ist man mitten in den Strassen von New York und versucht gemeinsam mit ihr den finsteren Gesellen zu entkommen. Die Dynamik, die auf den ersten Seiten entsteht, bleibt während der gesamten Lesezeit erhalten und sorgt dafür, dass man nicht mehr aufhören kann. Nach der Flucht will man natürlich wissen, wie es mit Maggie weitergeht, dann will man wissen, wo sie herkommt und schließlich möchte man gemeinsam mit ihr dunkle Machenschaften aufdecken

Zu kaufen gibt es das Buch hier:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3522184033/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1492339296&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=maggie+und+die+stadt+der+diebe&dpPl=1&dpID=61xSXCN6JKL&ref=plSrch