Donnerstag, 14. September 2017

AI: Larissa Schwarz

Name: Larissa Schwarz
Geburtsname: Larissa Schwarz
Alter/Geburtstag: 33/ 17.05.1984
Wohnort: Dinslaken
Familienstand: glücklichst vergeben
Kinder: geplant Wie viele: 2-3
Lieblingsbuch: Buddenbrooks von Thomas Mann
Lieblingsfilm: Das variiert irgendwie. Ganz weit vorn sind aber immer Top Gun, Midnight in Paris und Lachsfischen im Jemen.
Lieblingsessen: Rigatoni di Mare
Lieblingsfarbe: royalbau
Lieblingsgeruch: Sandelholz
Lieblingsurlaubsort: St. Moritz im Winter und im Sommer eher Städtereisen, wobei ich da sowohl Metropolen als auch kleine, unbekanntere Orte bereise
Hobbys: Laufen (Halbmarathon), Snowboard fahren, Kochen, Mittelalter Re-Enactment
Haustier: Audrey (Schleichwerbung: facebook.com/ihre.feline.hoheit)


Welche Kinofilm in den letzten 12 Monaten war dein Favorit? Und welcher war deiner Meinung nach die beste Buchverfilmung?
Dadöööm. Ich war ewig nicht im Kino, im letzten Jahr (soweit ich mich erinnern kann) gar nicht. Beste Buchverfilmung … Hm. Auch wenn ich dafür vermutlich gesteinigt werde, aber die Harry-Potter-Filme fand ich gut adaptiert.

Wie oft schaffst du es ins Kino?
Es liegt weniger am Schaffe als am wollen. Ich gehe einfach nicht so gern ins Kino.

Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen?
Ganz unterschiedlich. „Tiffany“ habe ich innerhalb von acht Tagen geschrieben, das Cover entworfen und lektorieren lassen. Dann hat es noch eine knappe Woche gedauert, bis ich das Buch in der Hand hielt. Für die Eschberg-Bücher brauche ich im Schnitt ein Jahr, wobei ich immer parallel an mehreren Bänden arbeite, um Handlungsstränge, die ich später erst weiterführen will, auch früh genug anzulegen.

In welchen Genres finden wir Dich?
Die Bücher der Eschberg-Reihe sind moderne Liebesromane mit starken Frauen und romantischen Settings, Tiffany ist eine Liebeskomödie, #Lenning ein echtes Drama (Schauspiel), das sich um Freundschaft und Liebe dreht – läuft irgendwie sehr auf Romance aus, oder?

Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten?
Geplant ist der vierte Band der Eschberg-Reihe „Traumhaft – Henriette“ zu Weihnachten. Er wird, wie die anderen Bücher auch, auf den vorherigen Bänden aufbauen, aber in sich geschlossen und auch ohne Vorkenntnisse lesbar sein.

Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man Wo? Kaufen kann?
Aus der Eschberg-Reihe sind bereits erschienen „Märchenhaft – Elisabeth“, „Zauberhaft – Victoria“ und „Schmerzhaft – Solveig“. „Tiffany – der katz-normale Wahnsinn“ und #Lenning sind davon unabhängig. Die Bücher sind alle in ziemlich jedem Online-Shop bestellbar, bei mir in Dinslaken auch in zwei Buchhandlungen vorrätig.

Wo kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben?
Schickt mir gern eine PN oder eine Mail an schwarissa@gmail.com

Deine Internetseite?
Ich habe noch keine eigene Webseite (die schenke ich mir vermutlich zu Weihnachten), daher findet man mich nur bei Facebook, Google+, Lovelybooks und auf meiner Amazon-Autorenseite.

Wovon bekommst du das Gruseln?
Ach herrje … Ich mag Clowns nicht – das Thema hatten wir gerade erst. Die bereiten mir irgendwie Unbehagen.

Deine größten Ängste?
Ich fühle mich immer irgendwie unvorbereitet, auf so ziemlich alles.
Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl und wieso bist du es nicht geworden?
Ich habe tatsächlich in der Grundschule schon gesagt, dass ich gern Kinderbuchautorin werden möchte. Meine Lehrerin hat damals geschmunzelt (ich weiß bis heute nicht, wieso). Na gut, daraus ist jetzt eine Liebesromanautorin geworden, aber das ist immerhin artverwandt.

Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen welche Schauspieler kämen dafür in Frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen?
Hui … Die Eschberg-Reihe eignet sich tatsächlich eher fürs Fernsehen – jemand Interesse? #Lenning ist ein Bühnenstück und ich möchte auch absolut nicht darüber spekulieren, wer meinen Freund und mich da verkörpern könnte (ich lache gerade sehr). Tiffany kann ich mir wiederum extrem gut auf der Leinwand vorstellen, dafür würde ich sogar ins Kino gehen!
Als Julietta kommt mir da Ania Niedieck (aus „Alles, was zählt“) in den Sinn, ihren Freund Leander könnte sehr gerne Kostja Ullmann spielen (u.a. „Smaragdgrün“).

Wann und wie kommst du auf neue Buch-Ideen? Gibt es da ein bestimmte Vorgehensweise/ Rituale fliegen die Dir so zu?
Mich faszinieren die Menschen um mich herum. Ich höre gern zu, interessiere mich für die Geschichte eines Einzelnen. Gepaart mit meiner Fantasie und einer Menge Recherche werden daraus die Lebensläufe meiner Protagonisten. Die Handlungen im Roman leiten sich daraus ab, manchmal führen sie aber auch irgendwie ein Eigenleben und es geht ganz anders aus als ursprünglich gedacht.

Würdest du dich selbst in deinen männlichen/ weiblichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann/Frau nicht an?
Killerfrage (ich lache grad wieder sehr laut) – mit einem meiner Protagonisten bin ich ja liiert! Aber davon ganz abgesehen: klar! Ich habe ja bewusst Personen kreiert, die eienrseits nah am echten Leben sind und andererseits eben nicht den aktuell vorherrschenden Rollenklischees entsprechen. Das naive Dummchen, das vom Bad Boy „gerettet“ wird, findet sich bei mir nicht, weil ich mit solchen Menschen auch privat nichts anfangen kann. An sowas habe ich selbst wenig Lesefreude – aber das ist ja glücklicherweise Geschmacksache. (Jetzt sitze ich hier und frage mich, ob ich das so stehen lasse, weil das irgendwie arroganter klingt, als es gemeint ist … *grübel*)

Was ist deine Lieblingssportart? Übst du sie selber auch aus?
Laufen! Am liebsten Halbmarathon! Verletzungsbedingt habe ich ein Dreivierteljahr pausiert, aber fange jetzt in kleineren Etappen wieder an. Wunderbare Abwechslung zum Schreiben und so mancher Knoten löst sich dabei wie von allein.
Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher?
Ich lese nur wenig Liebesromane, sehr gerne aber die von Ava Lennart und Sookie Hell, weil sie erfrischend intelligent und herzlich sind, dabei aber trotzdem romantisch und zum Mitseufzen. Ansonsten liegen oft Thriller auf meinem Lesestuhl oder Klassiker-Romane.

Was war das letzte Buch welches Du selbst gelesen hast?
Korrosion von Peter Beck.

Hast Du einen LieblingsautorIn? Wenn ja welcher?
Thomas Mann.

Wenn du auf eine einsame Insel auswandern müsstest welche 3 Dinge würdest du mitnehmen? Es gibt keinen Strom!!!! Aber eine monatliche Lieferung!!!
Uff. Dinge … Ein Paperblank, meinen Füller und meinen Leatherman.

Wenn du etwas in der Welt verändern könntest, was wäre das?
Oh je. Philosophische Frage. Ich möchte meinen Facebook-Joker Gunnar Kaiser anrufen …


Vielen Dank für das tolle Interview!